Titelbild

H&R Fidesser
Vinzenziplatz 4
2070 Retz
Weinviertel
Österreich
0676 5169953

Grillenberg

Retz/Obernalb

Die leicht nach Süden abfallende, schmale Riede liegt am Mittelberg-Westabhang. Die Riede zählt mit einer Rebfläche von ca. 3,5 ha zu den flächenmäßig kleinsten Obernalber Lagen. Durch die nach Westen offene Ausrichtung profitiert der Grillenberg lange von der Abendsonne. Der Boden besteht aus dem verwitterten Urgestein der Böhmische Masse. Im nördlichen Teil ist der Granit von einer dünner, kalkfreien Schicht Felsbraunerde überlagert. Sodann folgt der “erodierte Mittelberg“, ein grobsandiges, sehr durchlässiges, kalkfreies Kolluvium aus Granit (Granitgrus). Am Hangfuß des Mittelbergs wird der Boden noch flachgründiger und karger (Granit-Ranker). Die besondere Ausrichtung führt in Verbindung mit dem kargen Gesteinsboden zu hochreifen, aber dennoch filigranen Weinen. Die Grillenberg-Weine sind klassische Gesteinsweine: salzig-mineralisch mit einer vibrierenden Säure, zart und elegant.

Reben: Grüner Veltliner (Alter: ca. 30 Jahre)

Riedenplan (1822) - Grillenberg

Drucken