Titelbild

H&R Fidesser
Vinzenziplatz 4
2070 Retz
Weinviertel
Österreich
0676 5169953

Sonnleiten

Retz/Obernalb

Die zwischen dem Mittelberg und der Großen (Nalber) Haide gelegene Riede zählt zu den Retzer Toplagen. Diese herausragend Stellung verdankt die Sonnleiten einerseits der orografischen Lage (hochgelegener Südhang), andererseits den besonderen Bodenverhältnissen. Der westliche Teil der Riede besteht aus einem Reliktpseudogley. Dieser Boden ist aus einer alten Kristallinverwitterung entstanden und enthält in den unteren Bodenschichten einen lehmigen, mit Steinen und Granitgrus vermischten, kalkfreien Ton. Im östlichen Teil wird der anstehende Granit von einer kalkfreien Felsbraunerde überlagert. Dazwischen schiebt sich eine aus Löss entstandene Parabraunerde. Bei diesem Bodentyp wurden Tonpartikel und Eisenoxide vom Oberboden in den Unterboden (C-Horizont) verlagert. In der Sonnleiten sind diese unteren Bodenschichten stark kalkhaltig und mit Mangan vermischt.

Riedenplan (1822) - Sonnleiten

Drucken